Pfingsten 19.05.2024 Lesejahr B

„Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in der ganzen Wahrheit leiten… Er wird mich verherrlichen; denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden.“ Joh 15, 13f

„Er hat uns vom Heiligen Geist gesprochen, der unser Sein entflammt und belebt, der allein die Wünsche unseres Herzens ganz erfüllen, unserer Seele den Frieden schenken und uns schon hier auf Erden glücklich machen kann.“ ° Cath. Lassagne

7. Sonntag der Osterzeit 12.05.2024 Lesejahr B

„Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit. Wie du mich in die Welt gesandt hast, so habe auch ich sie in die Welt gesandt.“ Joh 17,17f

„Aber die Wahrheit! Sie ist unerschöpflich! Sie ist unversiegbar! Sie strömt von Leben! Sie ist glühender als dieses schöne Feuer.“ °Pfr. von Ars

Christi Himmelfahrt 9.05.2024, Lesejahr B

„Nachdem Jesus, der Herr, dies zu ihnen gesagt hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes“ Mk 16,19

„Tränen, und so aufrichtige Tränen, dass er sich deren gar nicht mehr schämte, flossen in Strömen über seine Wangen. Was er hörte, überstieg so sehr seine Erwartung, dass er zu träumen glaubte. Was ihn am meisten traf, war die große Überzeugung, die jedes Wort begleitete, und das sich mit der Seele des Heiligen in eines jeden Inneres ergoss.“ °Zeugnis eines Arztes aus Lyon bei der Katechese des Hl. Pfarrers.

5. Sonntag der Osterzeit 28.04.2024 Lesejahr B

„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen. Wer nicht in mir bleibt, wird wie die Rebe weggeworfen und verdorrt.“ Joh 15, 5f

„Der Gerechte, der aus dem Glauben lebt, ist einem jungen Weinberg voll süßer Trauben ähnlich: Er verbreitet um sich den feinen Duft seiner Tugenden, und die Überfülle seiner Werke sticht hervor. Wer aber nicht mit Gott lebt, ist einem dürren Weinstock ähnlich, der nur im Wege steht, den man ausreißen und ins Feuer werfen muss.“ ° Pfr. von Ars